WordPress SEO Plugin: Die Yoast Alternative Rank Math.

Wenn es um SEO-Plugins für WordPress geht, fallen wohl jedem, der sich schon mal damit beschäftigt hat, sofort die folgenden drei Lösungen ein: YoastAll in One SEO Pack und Rank Math.

Die Anzahl der wirklich guten WordPress SEO-Plugins ist überschaubar. Bei der Suche nach Tools zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) stößt man fast immer zuerst auf Yoast SEO – die derzeit beliebteste Lösung, wenn es um die SEO-Optimierung von WordPress geht. Doch seit kurzem ist ein neuer Mitbewerber aufgetaucht, der innerhalb kürzester Zeit recht erfolgreich eine riesige Community aufgebaut hat: Rank Math.

Yoast gilt seit langer Zeit als der große Name in der Suchmaschinenoptimierung, und das zu Recht. Es ist schon seit geraumer Zeit auf dem Markt und hat mit über 5 Millionen aktiven Installationen mittlerweile eine enorme User-Base aufgebaut. Das Plug-In hilft dabei  Blog-Einträge, Artikel und Seiten schnell und einfach für SEO zu formatieren. Aber seit einer Weile gibt es einen Mitstreiter, der die Welt der Suchmaschinenoptimierung aufrüttelt – und zwar Rank Math. Wir werden uns also Yoast im direkten Vergleich zu Rank Math ansehen und verraten dabei auch, warum wir die Umstellung auf Rank Math vorgenommen haben.

"Rank Math bietet im selben Zuge auch eine schnelle und unkomplizierte Einbindung der Google Search Console. Diese Integration gibt es bei Yoast nicht."

Christopher Neukam  — Beratung

Kosten

Beide Plugins sind kostenlos, allerdings gibt es von Yoast eine Premium-Version, die es erlaubt, zusätzliche Keyword-Phrases aufzunehmen.

Rank Math dagegen ist komplett kostenlos und erlaubt von Haus aus die Eingabe von 5 Keywords! Alles, was man dazu braucht, ist ein kostenloses Rank Math-Konto.

Wo Rank Math aber wirklich glänzt, ist folgendes cooles Zusatz-Feature: Tut man sich schwer damit, selbst die richtigen Keywords oder Phrasen zu finden, schlägt einem Rank Math passende Keywords vor. Dabei orientiert sich das Plugin praktischerweise auch direkt an der Google-Suche.

Die Vorschläge sind und bleiben natürlich nur Keywords und sagen zunächst nichts über das Suchvolumen oder den Wettbewerb aus. Nichtsdestotrotz sind sie mindestens als Inspiration extrem nützlich.

Installation

Beide Plugins sind einfach zu installieren, allerdings aktiviert Rank Math einen automatischen Einrichtungsassistenten, was vor allem technisch nicht ganz so versierten Menschen extrem viel Arbeit abnimmt. Auch Yoast hat einen solchen Assistenten, den muss der User aber erst einmal selbst finden. Rank Math startet den Assistenten vollautomatisch, was natürlich für Einsteiger und Leute, die sich mit SEO-Begrifflichkeiten nicht auskennen, ein riesiger Vorteil ist. Ganz nach dem Motto „set it and forget it“, kann man, nach der Einrichtung der Basics, einen Haufen Arbeit einfach an das Plugin abgeben und muss keine Angst haben, irgendeine Einstellung übersehen zu haben.

Was aber auch den letzten Wechsel-Skeptiker überzeugen sollte, ist, dass Rank Math einen einfachen Import aus Yoast im Assistenten bereitstellt, so dass ein Wechsel von Yoast auf Rank Math ohne Kopfschmerzen durchgeführt werden kann. Rank Math erledigt die Übernahme der bisherigen SEO-Arbeit und sorgt dafür, dass beim Wechsel nichts davon verloren geht.

SEO-Scores und -Analyse

Eines der tollsten Dinge an Rank Math ist die SEO-Bewertung von Posts. Auch hier gilt: Keines der Plugins verrät, wie gut die Wahl der Keywords ist. Die Bewertung gibt einfach wieder, wie gut Ihr Beitrag für das gewählte Stichwort optimiert ist.

Bei Yoast gibt es das berüchtigte grüne Licht, wenn ein bestimmter Bereich für SEO zufriedenstellend strukturiert ist. Rank Math verteilt Häkchen; geht aber noch weiter. Hier gibt es eine Gesamtpunktzahl! So kann man kontinuierlich daran arbeiten, diese Punktzahl auf bis zu 100 zu erhöhen (was sich häufig als schwierig erweisen wird, alles über 82 ist aber schon wirklich gut).

Was aber in Sachen SEO-Scores noch wichtiger ist: Mit dem Google-Update hat Google einen Schwerpunkt auf Snippets gelegt. Rank Math hat Advanced Robots Meta direkt in die Optionen unter Beiträgen und Seiten aufgenommen. Yoast bietet diese Funktionalität bisher noch nicht an. Wenn es also um das direkte Feedback zu SEO-Bemühungen geht, hat Rank Math auch hier ziemlich klar die Nase vorn.

Erscheinungsbild

Selbstverständlich geht es bei so einem Vergleich in erster Linie um die Funktionalität. Denn SEO-Plugins sind Werkzeuge, sie befinden sich im Backend und sie müssen funktionieren, wenn man sie einsetzt. Nichtsdestotrotz hat der optische Eindruck in unserem Test eine Rolle gespielt. Denn auch unsere Kunden, als aktive Nutzer des CMS WordPress, müssen sich mit den Tools, die wir zur Verfügung stellen, wohlfühlen. Eine intuitive, aber auch sauber und übersichtlich wirkende Oberfläche ist uns deshalb auch in besonderem Maße wichtig gewesen.

Glücklicherweise hat sich auch hier Rank Math schnell als die bessere Alternative erweisen können. Denn nicht nur, dass der Aufbau schneller verständlich und damit leichter erklärbar ist – auch die gesamte Gestaltung der Benutzeroberfläche wirkt leichter, eleganter und übersichtlicher. Wir waren uns schnell sicher: Mit Rank Math fühlt man sich selbst als neuer Nutzer deutlich schneller wohl, bei der Arbeit an der SEO.

Fazit: Warum wir umgestiegen sind

5 Millionen Nutzer kommen nicht von ungefähr. Yoast ist eben noch immer ein echter Platzhirsch. Wie das aber eben bei solchen etablierten Playern ist, schwindet mit der absoluten Zahl der zufriedenen Nutzer auch der Bedarf, sich weiter aus dem Fenster zu lehnen, Veränderungen zu riskieren, oder Produktmodelle großartig zu überarbeiten. Yoast wird auch weiterhin sowohl in der Gratis- als auch der Premiumversion existieren und einen zufriedenen Kundenstamm haben – wer schon seit Jahren zufrieden ist, der mag vielleicht keinen Grund sehen, das funktionierende System zu verändern.

Bei CLICKSPORTS suchen wir aber immer nach dem optimalen Tool für die uns gestellten Aufgaben – dazu gehört es auch, den Sprung zu wagen und sich von altbekannten zu trennen – selbst wenn es gut funktioniert hat. Selbstredend setzt ein solcher Umstieg aber auch voraus, dass wir uns sicher sind, dass unsere neuesten Tools noch besser funktionieren. Hier kommt uns ganz klar der entwicklerische Spieltrieb zugute. Wir lieben Technologie und ihren Wandel. Wir testen und probieren – oft erfolgreich und manchmal enttäuscht – damit es unsere Kunden nicht mehr müssen. Wenn wir von einem Tool überzeugt sind, dann weil wir sowohl das Tool, als auch seine Alternativen, kennen.

Das Kennenlernen mit Rank Math war offen gesagt ein sehr effizientes. In keinem von uns getesteten Bereich hat das neue Tool das Nachsehen gehabt. So war es für uns ein Leichtes, selbst einem so traditionsreichen Plugin wie Yoast, den Rücken zu kehren. Und wer weiß, vielleicht verhilft die starke Konkurrenz unserem ehemaligen SEO-Tool zu neuem Leben. Bis dahin aber haben wir in Rank Math eine hocheffiziente Lösung gefunden.

Visual Visual
Christopher Neukam

Rankmath klingt gut?

Gerne zeige ich alle Features in einer Demo.

Meeting buchen